Angst & Panik Beratung für Betroffene und Angehörige

Angst vor Krankheiten (Hypochondrie) Test

© Dr. Doris Wolf, Diplom-Psychologin

Angsttest

Wir alle haben ab und zu mal körperliche Missempfindungen, Beschwerden oder Schmerzen. In einem solchen Fall macht es Sinn, die Beschwerden bewusst zu beobachten und sich auch, falls sie nicht von alleine wieder weggehen oder verstärken, vom Arzt durchchecken zu lassen.

Findet der Arzt nichts, sind wir gewöhnlich beruhigt und gehen zur Tagesordnung über.

Ganz anders reagieren Menschen mit Krankheitsangst.

Der folgende Hypochondrie Test gibt Ihnen erste Hinweise, ob Sie möglicherweise unter einer Angst vor Krankheiten leiden.

Dieser Test kann nicht die Diagnose eines Psychotherapeuten oder Psychiaters ersetzen.

Markieren Sie bitte die Fragen, denen Sie zustimmen.

Hypochondrie Test Fragen

Hat Ihre Krankheitsangst damit begonnen, dass Sie bestimmte körperliche Missempfindungen verspürt haben, die Sie als Hinweis auf eine schwere Erkrankung angesehen haben?

Hat Ihre Krankheit damit begonnen, dass ein Bekannter an der Krankheit erkrankte oder Sie etwas über die Krankheit gehört haben, die Sie nun bei sich vermuten?

Hält die Krankheitsangst schon seit mehr als 6 Monaten an?

Sind Sie davon überzeugt, an einer schweren körperlichen Erkrankung zu leiden, und es gibt dafür keine medizinischen Befunde?

Suchen Sie Ihren Körper täglich stundenlang nach verdächtigen Hinweisen auf die Erkrankung ab?

Kreisen Sie in Ihren Gedanken den ganzen Tag um Ihre vermutete Erkrankung?

Messen Sie mehrmals täglich Puls oder Blutdruck, weil Sie eine Herzerkrankung befürchten?

Bestehen Sie beim Arzt auf immer neue oder umfangreichere medizinische Untersuchungen?

Kontrollieren Sie täglich Ihr Gewicht, weil Sie glauben, wenn Sie keinen Gewichtsverlust haben, dann haben Sie keinen Krebs?

Sind Sie in der Lage, bereits kleinste körperliche Veränderungen zu registrieren?

Suchen Sie in kurzen Abständen immer wieder Ihren Arzt auf, damit er Sie wieder gründlich durchcheckt?

Wechseln Sie häufig Ihren Arzt, weil Sie glauben, die Ärzte wären unfähig, Ihre Erkrankung zu erkennen?

Fühlen Sie sich gar nicht oder nur kurze Zeit beruhigt, wenn Ihr Arzt Ihnen mitteilt, dass Sie gesund sind?

Holen Sie häufig die Versicherung von Ihrem Partner oder Angehörigen ein, dass Sie nicht schwer krank sind?

Sind Sie nur für kurze Zeit beruhigt, wenn andere berichten, dass sie ähnliche Beschwerden hatten und diese ganz harmlos waren?

Informieren Sie sich immer wieder in Fachbüchern und im internet über Ihre Beschwerden und die Krankheit, die Sie dahinter vermuten?

Malen Sie sich immer wieder bildhaft aus, wie katastrophal sich die schwere Erkrankung in Ihrem Körper auswirken wird?

Nehmen Sie wegen der körperlichen Beschwerden viele vom Arzt und/oder selbst verordnete Medikamente?

Leiden Sie seit längerer Zeit unter Schlafstörungen, Reizbarkeit oder Nervosität?

Vermeiden Sie Arztbesuche oder schieben Sie diese lange auf, weil der Arzt eine schwere Erkrankung bei Ihnen diagnostizieren könnte?

Gibt es oft Konflikte mit Ihrem Partner oder mit Freunden, weil Sie immer nur von Ihrer Krankheit sprechen?

Erwarten Sie von Ihrem Partner, dass er Rücksicht auf Ihre Erkrankung nimmt?

Schonen Sie sich oder verzichten auf Sport, um Schäden für Ihren Körper zu vermeiden?

Legen Sie extrem viel Wert auf gesunde Ernährung, körperliche Bewegung oder Alkoholverzicht?

Glauben Sie, nur noch eine kurze Zeit zu leben zu haben, und sind depressiv?

Hat Ihre berufliche Leistungsfähigkeit seit Beginn der Krankheitsangst nachgelassen?

Ist in Ihrem Umfeld jemand an einer schweren Krankheit erkrankt oder haben Sie einen Bericht über eine schwere Erkrankung gesehen und befürchten seitdem, diese Erkrankung auch zu bekommen?

Auswertung Test: Angst vor Krankheiten (Hypochondrie)

Wenn Sie viele der oben aufgeführten Fragen mit Ja beantworten konnten, dann kann dies bei Ihnen auf eine Krankheitsangst hindeuten.

Schauen Sie sich die Ratgeber Video Clips zur Angst vor Krankheiten an. Kreisen Ihre Befürchtungen in erster Linie um Ihr Herz, könnten die Video Clips zur Herzangst für Sie auch interessant sein.

Wenn Ihre Krankheitsangst für Sie sehr belastend und einschränkend ist, Sie z.B. Probleme am Arbeitsplatz oder in Ihrer Partnerschaft haben, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit einem psychologischen Psychotherapeuten auf.

Informationen, wie eine Psychotherapie abläuft und beantragt wird.

Selbsthilfe Ratgeber Angst vor Krankheiten

Ratgeber Angst vor Krankheiten für Betroffene

Ratgeber Angst vor Krankheiten

137 DIN A4 Seiten im PDF Format, Preis: EURO 14,80

Selbsthilfe Strategien für den Umgang mit der Angst vor Krankheiten (Hypochondrie)

Videoberatung bei Angststörungen

entspannung mit progressiver Muskelentspannung

© 2009-2016 Angst-Panik-Hilfe.de - Beratung und Hilfe bei Angststörungen - Angstzuständen - Angst und Panik Hilfen
Impressum/Copyright