Angst & Panik Beratung für Betroffene und Angehörige

Auslöser einer Platzangst Agoraphobie

Was sind die Ursachen für eine Agoraphobie? Wann ist eine Therapie sinnvoll?

Platzangst Agoraphobie überwinden

Ratgeber Agoraphobie

142 DIN A4 Seiten im PDF Format, Preis: EURO 14,80

Tipps und Strategien für den Umgang mit der Platzangst

Informationen zum Ratgeber

© Dr. Rolf Merkle, Diplom-Psychologe

Auslöser für eine Agoraphobie ist in den meisten Fällen ein traumatischer Angstanfall.

Als Auslöser für einen Angstanfall kommen verschiedene Faktoren in Frage.

Oft gehen einem Angstanfall wochen- oder monatelang belastende Lebensereignisse voraus, etwa der Tod eines nahestehenden Menschen, eine Scheidung oder Trennung, Mobbing, finanzielle Probleme, eine Kündigung, eine berufliche Überlastung, Konflikte in der Partnerschaft.

Nun reagieren nicht alle Menschen auf solche Ereignisse mit einem Angstanfall oder einer Agoraphobie.

Hier spielen persönliche Faktoren eine Rolle wie etwa die seelische Anfälligkeit und Sensibilität für Verletzungen, Verwundungen und Stress.

Wir kennen das von unseren Organen. Jeder von uns hat seine körperlichen Schwachstellen: beim einen ist es der Magen, beim anderen das Herz oder der Rücken.

Dem einen schlägt Stress auf den Magen, der andere bekommt einen zu hohen Blutdruck oder Herzbeschwerden, wieder andere bekommen Rückenbeschwerden.

Jeder reagiert auf Stress und belastende Lebensereignisse verschieden. Das ist z.T. genetisch bedingt - wie man bei Kleinkindern sehen kann, aber natürlich spielt auch die Erziehung eine Rolle.

Weitere Videobeiträge zur Agoraphobie

Was ist eine Agoraphobie und wie entwickelt sie sich?

Wie äußert sich eine Agoraphobie?

Die Behandlung der Agoraphobie

Wie mit einem Rückfall nach einer Therapie umgehen?

Informationen und Hilfen für Angehörige

Agoraphobie (Platzangst) Test

Sind Sie sich unsicher, ob Sie unter einer Agoraphobie leiden? Machen Sie den Agoraphobie Test. Dieser gibt Ihnen erste Hinweise.

Vielleicht waren Ihre Eltern ängstlich und überbehütend, haben Ihnen vorgelebt, dass man sich Sorgen um seine Gesundheit machen muss.

Vielleicht haben Sie auch gelernt, sich in bestimmten Situationen hilflos und überfordert zu fühlen.

Sie mussten vielleicht durch ein Trauma erfahren, dass Sie in bestimmten Momenten hilflos sind und nichts tun können, um eine Bedrohung abzuwenden.

Es ist Ihnen dadurch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten verlorengegangen oder Sie konnten keines entwickeln.

Die persönlichen Gründe, warum vielleicht gerade Sie eine Platzangst entwickelt haben, kann und wird vielleicht kein Therapeut mit letzter Sicherheit feststellen können.

Das ist jedoch nicht tragisch, denn für die Behandlung der Agoraphobie ist das Wissen um die genauen Ursachen nicht erforderlich.

Wann ist eine Therapie sinnvoll?

Leichte Angsterkrankungen können wir mit Hilfe eines Ratgebers oder entsprechenden Selbsthilfe-Informationen alleine überwinden.

Dauern die Angstreaktionen schon länger an, sind sie sehr intensiv oder auf sehr viele Lebensbereiche ausgedehnt, sollten Sie sich Unterstützung in einer ambulanten oder stationären Psychotherapie holen.

Auch der Besuch einer Selbsthilfegruppe oder der Austausch in einem Forum kann sehr entlastend, Mut machend und hilfreich sein.

Wichtig ist, dass Sie frühzeitig professionelle Hilfe suchen, wenn Sie unter Angst- und Panikanfällen leiden.

Viele Betroffene warten Jahre, bis sie den Schritt in eine psychotherapeutische Praxis oder Klinik wagen. Das ist schade. Sie leiden dadurch unnötig lange.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der Psychotherapie.

Wichtig zu wissen: Je früher Sie eine Therapie machen, umso leichter und schneller überwinden Sie Ihre Angst.


platzangst-agoraphobie-ursachen.html

Ist dieser Beitrag hilfreich?

star rating4.5 stars 4.5 Sterne (47 Leser)





Videoberatung bei Angststörungen

entspannung mit progressiver Muskelentspannung

© 2009-2016 Angst-Panik-Hilfe.de - Beratung und Hilfe bei Angststörungen - Angstzuständen - Angst und Panik Hilfen
Impressum/Copyright