Angst & Panik Beratung für Betroffene und Angehörige

Die Angst, hässlich zu sein - Dysmorphophobie

Nicht nur die Schönheit liegt im Auge des Betrachters, auch die Hässlichkeit. Dieser Satz ist von großer Bedeutung für Menschen, die sich für hässlich halten. Dieses Video erklärt, was eine Dysmorphophobie ist.

Ratgeber Angst hässlich zu sein für Betroffene

Ratgeber Angst hässlich zu sein

130 DIN A4 Seiten im PDF Format, Preis: EURO 14,80

Informationen zum Ratgeber

© Dr. Rolf Merkle, Diplom-Psychologe

Synonyme: Dysmorphophobie, körperdysmorphe Störung, Körperbildstörung.

Menschen, die unter der Angst, hässlich zu sein leiden, glauben, äußerlich entstellt, abstoßend und hässlich zu sein. Sie hassen sich dafür und ekeln sich vor sich selbst.

Und da sie sich selbst hassen und ablehnen, haben sie panische Angst vor Ablehnung und negativen Reaktionen ihrer Mitmenschen.

Weitere Videobeiträge zur Angst hässlich zu sein

Wie äußert sich die Angst, hässlich zu sein? Soziale Folgen der Angst, hässlich zu sein.

Wie entsteht die Angst, hässlich zu sein?

Behandlung der Angst, hässlich zu sein

Denkanstöße für Betroffene

Informationen für Angehörige

Psychotest Angst hässlich zu sein

Wenn Sie wissen möchten, wie stark Ihre Angst, hässlich zu sein, ist, dann machen Sie den Dysmorphophobie Test

Um diesen Text lesbarer zu machen, werde ich im folgenden nur von einer Dysmo sprechen, wie es Betroffene auch tun.

Sind Menschen, die überzeugt sind, hässlich zu sein, durch einen Unfall oder eine Laune der Natur äußerlich so entstellt, dass man ihre negative Selbstwahrnehmung nachvollziehen könnte? Nein.

Ihre Hässlichkeit existiert nur in ihren Augen!

Ihre Hässlichkeit machen sie an einem Makel oder Schönheitsfehler fest, der für Außenstehende meist nicht erkennbar ist, weil er nämlich nur in den Augen der Betroffenen existiert oder so minimal ist, dass er nur unter eine Lupe auffällt.

Dies kann eine vermeintliche Asymmetrie des Gesichtes sein oder eine in ihren Augen schiefe oder krumme Nase, die sie verunstaltet und entstellt.

Sie sehen diesen vermeintlichen Makel wie unter einem Mikroskop und glauben, sie bestünden nur aus diesem eingebildeten Makel oder aber sie sehen sich wie in einem Zerrspiegel, der aus jedem Menschen ein unförmiges Monster macht.

Für Außenstehende ist das harte Urteil der Betroffenen in keinster Weise nachvollziehbar, da diese keinen Makel feststellen können.

Im Gegenteil: in den Augen der Außenstehenden sind die Betroffenen meist äußerst attraktiv und oftmals ein richtiger Hingucker. Dies bestätigen sich selbst Betroffene immer wieder untereinander.

D.h. selbst Menschen, die unter einer Dysmo leiden, halten andere Betroffene, die sich für absolut hässlich halten, für äußerst attraktiv.

Die vermeintlichen Makel wie eine fleckige Haut oder eine hässliche lange Nase werden von den Leidensgenossen überhaupt nicht wahrgenommen.

Im Gegenteil: die beanstandeten Körperstellen werden häufig als sehr attraktiv bezeichnet und die anderen wären froh, sie hätten eine solch tolle Haut, Nase oder Figur.

Lizzie Velasquez wurde einmal als die hässlichste Frau bezeichnet. Sie sagt: Ich kann entscheiden glücklich zu sein.

Kennzeichen der Angst, hässlich zu sein

Eine Überbewertung des Aussehens, eine übermäßige Beschäftigung mit einem eingebildeten Makel und eine gestörte Selbstwahrnehmung, verbunden mit starker Selbstablehnung bis hin zu Hass auf sich selbst und seinen Körper.

Bei der Angst, hässlich zu sein, handelt es sich um eine Wahrnehmungsstörung in Bezug auf die eigene Person. Man kann sehr attraktiv sein und sich trotzdem für hässlich halten!

Um es überspitzt auszudrücken: Menschen mit dieser Angst würden sich auch als Miss Germany hässlich finden.

Diese eingebildete Hässlichkeit ist für die Betroffenen so real, dass sie sagen, sie würden sich ihre Hässlichkeit nicht einbilden, sie seien vielmehr hässlich.

Tamara, eine Betroffene, schildert das so.

Betroffene

Ich wäre froh, wenn ich diese Krankheit hätte. Ich finde, dass ich keine Dysmo habe. Es ist eine Tatsache, dass ich hässlich bin und keine Einbildung - trotz der Komplimente, die ich bekomme, und obwohl mein Therapeut sagt, dass mein Gesicht dem Schönheitsideal entspricht.

Das sagen alle nur, weil das deren Job ist oder sie mich nicht verletzen wollen. Ich fühle mich wertlos und als die hässlichste Person auf der ganzen Welt.

Rund um die Uhr denke ich an nichts anderes als an die Makel in meinem Gesicht und dass ich eine Missgeburt bin.

Genauso wie Tamara geht es den vielen, die unter dieser Krankheit leiden. Die Überzeugung, hässlich zu sein, ist so stark, dass sie ausschließen, dass es sich bei ihnen um eine Krankheit, nämlich eine Wahrnehmungsverzerrung, handeln könnte.

Und die Betroffenen leiden so sehr darunter, dass manche sagen, sie würden für ein perfektes Gesicht gerne auf ein Bein oder ein anderes Körperteil verzichten. D.h. ihr Leidensdruck ist enorm groß.

sich annehmen lernenBei manchen Menschen, die sich einbilden, hässlich zu sein, wechseln sich gute mit schlechten Tagen ab.

D.h. ihr Äußeres macht ihnen mal mehr, mal weniger zu schaffen. Sie haben Tage, an denen sie sich relativ wenig Gedanken um ihr Äußeres machen und es ihnen relativ gut geht.

Ja, es gibt sogar Momente, in denen sie sich richtig attraktiv finden. Dann haben sie wieder Tage, an denen sie sich total beschissen fühlen, sich abgrundtief hassen und fertig machen.

Andere Betroffene machen keine solchen Hoch- und Tiefpunkte durch: sie fühlen sich permanent als die hässlichste Person auf der Welt und finden sich ständig zum kotzen.

Andere fühlen sich vor allem dann sehr schlecht, wenn sie unter Menschen sind, sich vergleichen und feststellen: Alle anderen sind schön. Du bist die hässlichste von allen.

Gerade eben noch waren sie zuhause und waren mit ihrem Aussehen zufrieden, kaum sind sie auf der Straße, fühlen sie sich im Vergleich zu anderen hässlich und abstoßend.


angst-haesslich-zu-sein.html

Ist dieser Beitrag hilfreich?

star rating4 stars 4 Sterne (127 Leser)





Videoberatung bei Angststörungen

entspannung mit progressiver Muskelentspannung

© 2009-2016 Angst-Panik-Hilfe.de - Beratung und Hilfe bei Angststörungen - Angstzuständen - Angst und Panik Hilfen
Impressum/Copyright